Verfügbarkeit & Preis

bis

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Hotel Luci del Faro - Sardiniens Charme erleben

 

Das Wichtigste in Kürze

  • charmantes Familienhotel in Alleinlage mit Pool
  • Frühstück mit Meerblick und Abendessen mit sardischem Flair
  • Fahrräder und Tennisplatz vorhanden
  • Sandstrand in 10 Minuten zu Fuß zu erreichen
  • schöne Ausflüge zu den größten Steineichenwäldern Europas ( 55km ) oder dem Treffpunkt für Kiter und Windsurfer ( 35 km )
  • Anreise: Flughafen Cagliari

 

 

Am Leuchtturm

In Sichtweite des Hotels schützt das Licht eines Leuchtturms von alters her die Seeleute – uns weisen die „Luci del Faro“ den Weg zum gleichnamigen Hotel inmitten einer weiten, wildromantischen Küstenlandschaft auf der Insel Sant’Antioco. Das stilvolle Hotel hat eine schöne Alleinlage außerhalb des Hafenörtchens Calasetta (6 km) und ist eine blühende Oase für Familien, die sich nach Ruhe und Abge­schiedenheit in ursprünglicher Natur sehnen. Es schmiegt sich in die immer­grüne Macchia und bildet einen lieblichen Kontrast zu der wilden Küsten­landschaft. Nach einem Spaziergang von etwa 10 Minuten gelangen Sie an die Spiaggia Grande, eine Bilderbuch-Badebucht mit weißem Sandstrand und Dünen mit Wacholderbüschen. Der Weg führt vorbei an einer wunderschönen Felsenküste mit herrlichem Meerespanorama. 

Hotel mit Charme

Die 40 Hotelzimmer, teils mit Verbindungstür, sind komfortabel und geschmackvoll eingerichtet. Sie gruppieren sich um den Pool (10 × 25 m) und einen mediterranen Garten mit Palmen, Jasmin, Steineichen und Tennisplatz. Auf der schönen Restaurantterrasse genießen Sie Ihr Frühstück mit Blick bis zum Meer – zum umfangreichen Buffet gehören auch verführerische Kuchen aus der hoteleigenen Pasticceria. Abends können Sie auf Wunsch ein Drei-Gänge-Menü mit sardischen Gerichten hinzubuchen. Das Haus führen mit viel Herz das Ehepaar Franco und Paola Cancedda­ und ihre Töchter Giorgia und Martina. 

 

Eltern mit größeren Kindern oder Paare fühlen sich hier rundum wohl. Vor dem Hotel und in Calasetta stehen Fahrräder für Ausflüge bereit. Freuen Sie sich auf (Strand-)Tage am Meer und spannende Begegnungen im magischen Süden Sardiniens.

Inselhauptstadt Sant’Antioco

Bereits der Weg vom Flughafen der lebendigen Hafenstadt Cagliari führt Sie vorbei an karibisch anmutenden Stränden in die noch wenig bekannte Provinz Carbonia-Iglesias. Die Inselhauptstadt Sant’Antioco (17 km) ist durch einen Damm mit dem sardischen „Festland“ verbunden und lädt mit hübsch restaurierter Altstadt, stimmungsvollen Cafés und Restaurants zum Bummeln und Verweilen ein. In der Via Regina Margherita 172 haben Sie bei Chiara Vigo die Chance, Europas letzte Muschelseidenspinnerei zu erleben. Weiter oben, neben dem Altar der Basilica di Sant’Antioco Martire, führt eine Treppe zu einem 2 km langen Labyrinth frühchristlicher Grabkammern.

Entdeckungsreise und Strandtage

Kleine Entdeckungsreisen bringen Sie nach Pantaleo (55 km) zu ei­nem der größten Steineichenwälder Europas oder nach Porto Botte (34 km), Treffpunkt der Kite- und Windsurfer. Auf traditio­nellen Festen offenbart sich die sardische Seele: Nehmen Sie teil an der Festa di Sant’Antioco kurz nach Ostern oder im Juli an der Schiffsprozession der Basilika Nostra Signora di Bonaria in Cagliari!

Inselausflug nach San Pietro

Der vielleicht eindrucksvollste Ausflug führt in nur einer halben Stunde mit dem Boot von Calasetta nach Carloforte auf die Nachbarinsel San Pietro. An der palmengesäumten Uferpromenade ankern bunte Fischerboote. Es herrscht eine Atmosphäre wie an der Riviera – nur viel ursprünglicher. Die Lokale der malerischen Insel sind berühmt für ihre Thunfischspezialitäten. Kulinarischer Höhepunkt des Jahres ist die „Sagra del Tonno“, ein Fest, bei dem die Dorfbewohner traditionelle Thunfischgerichte zubereiten und das Einheimische wie Urlauber gleichermaßen anlockt. 

Tagespreis p.P. ab 90 € inklusive Halbpension.

 

JETZT REISE ANFRAGEN

Diese Reiseziele könnten Sie auch interessieren