VERFÜGBARKEIT & PREIS

bis

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Previous Next

FOTOS

Aus Gästen werden Freunde

Kalimera! Auf Lesbos sind Sie Gast einer großen Familie und werden sich beim Abschied als Teil dieser Familie fühlen. Iannis und Daphne, Lina und Monica, Nana und Nina, sie alle möchten Ihnen das authentische Lesbos nahebringen und sorgen dafür, dass Sie sich rundum wohlfühlen. „Crazy votsala“ heißt das ambitionierte Wochenprogramm und ist gespickt mit Geheimtipps und versteckten Orten, die sie alleine kaum finden würden. Und oft erwartet Sie am Ende der Wanderung eine urige Taverne oder Daphnes legendäres Picknick. Kochkurse eröffnen den Geschmack von Lesbos und Iannis lässt auf seiner archäologischen Wanderung die Geschichte der Insel wieder lebendig werden. Yassas!

Maßnahmen zum Schutz vor dem Coronavirus

   

Um Gäste und Mitarbeiter bestmöglich vor einer Infektion zu schützen, werden einige Abläufe vor Ort angepasst. Im Folgenden finden Sie die aktuellen Corona-Maßnahmen (Änderungen und Aktualisierungen vorbehalten).

Verhaltensregeln:  Maske tragen in den ersten Tagen in der Lobby oder kleineren gemeinsam genutzten Räumen.  Zimmertoiletten benutzen.

Restaurant/Verpflegung: Lunch täglich möglich, Dinner zweimal wöchentlich, Service am Tisch, keine Buffets.

Strand: Hoteleigener Zugang zum Meer und Verfügbarkeit Liegewiese nicht beschränkt, genug Platz. Sonnenstühle sind mit Namen gekennzeichnet.

Sonstiges Programm: Es kann zu Abweichungen kommen. Aktivprogramme werden modifiziert, z.B. bei Ausflügen nur eine Familie pro Auto, kleinere Gruppen an Tavernentischen.

Weitere Einschränkungen/Auflagen:  Desinfektionsmittel verwenden, wird vermehrt bereitgestellt. Persönliche ärztliche Beratung des Hotels, Krankenhaus mit Ausrichtung auf Covid-19 auf Lesbos vorhanden.

Das sollten Sie außerdem vor der Anreise in Corona-Zeiten wissen: Über Details zu Einreisebestimmungen und weiteren Bestimmungen sollten Sie sich stets aktuell informieren, z.B. auf der entsprechenden Seite des Auswärtigen Amtes. 

 

Infos ansehen

Nachhaltiges Engagement

Seit vielen Jahren engagieren sich die Gastgeber des Hotel Votsala für Flüchtlinge auf Lesbos. Die Gastgeberin Daphne Vloumidi hat 2012 die deutsch-griechische Hilfsorganisation Odysseas mitgegründet: Die gemeinnützige Gesellschaft initiiert für Flüchtlinge, die in den verschiedenen Camps auf der Insel untergebracht sind, Lern-, Kontakt- und Beschäftigungsprojekte und organisiert mit Spendengeldern z.B. Unterricht für Flüchtlingskinder. Die Projekte von Odysseas binden Bevölkerung, Handwerker und Unternehmen in die Entwicklung von Angeboten für junge Flüchtlinge ein.

Ebenso möchte Odysseas Kontakte zwischen Insel-Bewohnern, Lesbos-Urlaubern und Geflüchteten herstellen. Dies ermöglicht den Flüchtlingen mehr über Europa zu erfahren und Lesbos-Besucher können sich ein Bild von der Situation der Geflüchteten machen. Odysseas organisiert z.B. im Hotel Votsala gemeinsame Essen und Begegnungen zwischen Flüchtlingen, Einheimischen und Touristen sowie gemeinsame Sportangebote.

Mehr Infos

Das sagen unsere Gäste über das Hotel Votsala

„Schöne, wenig touristisch geprägte Insel, ein wunderschönes Hotel mit perfekten Gastgebern! Die Hotelanlage lädt zum Entspannen ein, es können aber auch Ausflüge unternommen werden. Supermarkt und Restaurants sind fußläufig erreichbar, das Essen im Hotel ist aber ebenfalls sehr empfehlenswert. Die Lage des Hotels direkt am Meer ist gigantisch.“ (Oktober 2019)

„Das Hotel Votsala ist ein Kleinod! Wir haben einen ganz wunderbaren Urlaub mit unseren drei Kindern dort verbracht. Eine großartige, besonders liebevolle Atmosphäre.“ (August 2019)

„Der beste Ort, um richtig und sofort runterzukommen! Die Kinder tummeln sich mit anderen Kindern, es gibt wunderbare Angebote, man fühlt sich gleich willkommen und fast zuhause. Man darf eine zeitlang mit Familie Troumpouni leben. Wir kommen wieder!“ (Juli 2019)

Mehr Infos

VIDEOS

UNSERE EXPERTEN FÜR DIESES REISEZIEL

Haben Sie Fragen? Unsere Reise-Experten sind von 10 bis 16 Uhr für Sie im Einsatz und von 10 bis 14 Uhr telefonisch unter 0511 400 799-0 erreichbar.

Marie Kramer

Tobias Platow

Katharina Berger

DIESE REISEZIELE KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN